Aktuelle Nachrichten

RSS-Newsfeed
Organisatorisches
Aktuelle Trainingszeiten

(16.01.23 01:55 Uhr) Anbei die aktuellen Trainingszeiten.

Zur Übersicht --->


Männer
Wäre heute die Saison vorbei ...

(07.01.23 02:10 Uhr) Komplexe Regelungen gibt es hinsichtlich des Auf- und Abstiegs in den Spielklassen Südthüringens, aber auch in den höherklassigen Ligen im Land sowie im Nordostdeutschen Fußballverband. Wir bringen Licht ins komplizierte Dunkel. Die gute Nachricht: Aus der Landesklasse steigt nach aktuellem Stand keine Mannschaft gen Südthüringen ab.

Hildburghausen. Sicherlich ist es sowohl für die Entscheider in den verschiedenen Fußball-Gremien, aber auch für die „Verbraucher“ an der Fußball-Basis schwierig, das komplizierte Machwerk aus Auf- und Abstiegsregelungen zu durchschauen. Doch gerade diesbezüglich haben sich viele schlaue Köpfe in den Kreis- und Landesfachverbänden Gedanken gemacht – gerade in Anbetracht der unterschiedlichen Ligengrößen, aber auch mit Rücksicht auf den demografischen Wandel.

Die Fußball-Meisterschaft auf Ebene des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) und des Kreisfußballausschusses (KFA) Südthüringen befindet sich in der Winterpause. Die aktuelle Situation der Spielserie 2022/23 wollen darum wir nutzen, um die beschlossene Auf- und Abstiegsregelung in den Fußballklassen auf Landes- und Kreisebene noch einmal ausführlich zu erörtern. Wir beziehen uns hier mit unseren Erläuterungen auf die aktuellen Tabellenstände.

Die Oberliga gibt den Takt vor

Wie viele Mannschaften aus der Thüringenliga absteigen, richtet sich hauptsächlich nach den Absteigern aus der Oberliga. Die drei Thüringer Vertreter befinden sich aktuell alle im Abstiegskampf und belegen entsprechend hintere Tabellenplätze. Wacker Nordhausen ist in der 18er-Staffel Vorletzter, der FC Fahner Höhe aktuell Drittletzter. Einheit Rudolstadt liegt auf dem Relegationsplatz.

Der Abstieg aus der Thüringenliga wird so geregelt, dass im kommenden Spieljahr 2023/2024 (möglichst) mit 16 Mannschaften gespielt werden kann. Die Absteiger werden entsprechend Spielordnung (§4, Ziffer 1 der Landesklasse-Staffeln) den jeweiligen Fußballkreisen zugeordnet. Im aktuellen Beispiel könnte es drei Absteiger geben und somit käme der Buchstabe „d“ (siehe Grafik rechts) zur Anwendung.

Weiterhin ist festgelegt: Steigt eine Mannschaft aus der Thüringenliga in die Oberliga auf, reduziert sich die Zahl der Absteiger aus der Thüringenliga um eine Mannschaft. Steigt aus einer Landesklasse-Staffel keine Mannschaft in die Thüringenliga auf, reduziert sich die Zahl der Absteiger aus der Thüringenliga um eine Mannschaft (unabhängig der regionalen Zugehörigkeit).

Der aktuelle Fall: Der einzige Vertreter aus dem Süden in der Thüringenliga ist die SG Glücksbrunn Schweina. Der Aufsteiger liegt auf Platz fünf und hat sieben Punkte Polster vor der kritischen Zone. Bei aktuell keinem Absteiger aus der Verbandsliga in die Landesklasse/Staffel 3 würden also hier zwei Mannschaften aus dieser Landesklasse in die Kreisoberliga (siehe Punkt „a“) absteigen. Der Abstieg aus den Staffeln der Landesklasse wird so geregelt, dass im Spieljahr 2023/2024 grundsätzlich in drei Staffeln mit je 16 Mannschaften gespielt werden kann.

Steigt aus einer Staffel der Landesklasse keine Mannschaft in die Thüringenliga auf, so erhöht sich die Zahl der Absteiger in dieser Staffel der Landesklasse um eine Mannschaft. In jeder Staffel steigt aber der Letztplatzierte (Platz 16) immer ab.

Aus der Landesklasse/Staffel 3 – zu dieser gehören die Teams des KFA Südthüringen, Werra-Rennsteig und Westthüringen – würde es entsprechend der beschlossenen Auf- und Abstiegsregelung zwei Absteiger in die Kreisoberligen geben. Und nach dem Stand zur Winterpause sind dies Eisenach (Westthüringen) und der 1. Suhler SV (KFA Rhön-Rennsteig).

Wieder 14 statt 15 Kreisoberligisten

In der Landesklasse/Staffel 3 mit Blickrichtung KFA Südthüringen stellt sich dann die Situation bei keinem Absteiger in die Kreisoberliga – Hildburghausen, Sonneberg und Steinach belegen aktuell die Plätze drei, vier und sechs und sind ganz weit vom Tabellenende entfernt – wie folgt dar (siehe obenstehende Tabelle). Wichtig: Die Kreisoberliga wird in der kommenden Saison auf wieder 14 Mannschaften (aktuell 15) reduziert. Und eine Klasse tiefer wird die Kreisliga auf wieder 14 Teams (aktuell nur 13) aufgestockt. Nicht berücksichtigt wurden eventuelle Rückzüge/Auflösungen von Mannschaften oder der Verzicht auf das Aufstiegsrecht oder die Gründung neuer Spielgemeinschaften. Wäre die Saison also heute vorbei, gäbe es aktuell keinen Absteiger aus der Landesklasse in die Kreisoberliga Südthüringen.

(awh/fri). Alle Mannschaften im Geschäftsgebiet des KFA Südthüringen sind gut beraten, bis zum Saisonende um jeden einzelnen Punkt in den verschiedenen Spielklassen zu kämpfen. Denn mit Blickrichtung Staffeleinteilung kann es womöglich noch zu Veränderungen kommen.

Aktuelles Szenario im Fußballkreis Südthüringen

– 1 Aufsteiger aus der Kreisoberliga in die Landesklasse/Staffel 3: SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz

– 2 Absteiger aus Kreisoberliga in die Kreisliga: S V Blau-Weiß Heubisch, SV Eintracht Heldburg

– 2 Aufsteiger aus Kreisliga in die Kreisoberliga: FC Blau-Weiß Schalkau, SG Mendhausen/Römhild

– 1 Absteiger aus Kreisliga in die 1. Kreisklasse: SG 1. FC Sonneberg/Judenbach II

– 2 Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse in die Kreisliga: SG SV 08 Steinach II, Erlauer SV Grün-Weiß II

– 1 Absteiger aus der 1. Kreisklasse in die 2. Kreisklasse: SG Mengersgereuth-Hämmern/Rauenstein

– 3 Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse in 1. Kreisklasse: SV 1920 Mupperg (Ost), SG Gompertshausen/Hellingen (West), SG Sachsenbrunn/Crock (Mitte)

Quelle: Freies Wort, Lokalsport Hildburghausen vom 7.1.2023


Verein allgemein
Wir suchen Dich - Bring Dich ein in unseren Verein!

(26.10.22 03:21 Uhr) Unser Verein sucht zur Absicherung des Spielbetriebs unserer Mannschaften oder diverser anderer Aufgaben immer ehrenamtliche Helfer, denn aktuell sind wir viel zu wenig "Aktive".

Werdet Teil der Germania-Familie!

Dies könnte z.B. in folgenden Bereichen geschehen:

- Schiedsrichter
- Platzwart
- Mitarbeit im Vorstand - Schatzmeister, Kassier, Schriftführerin
- aktiver Spieler
- Übungsleiter Nachwuchsmannschaften
- Mannschaftsbetreuer/ Sanitäter
- Helfer, z.B. im Versorgungsteam - Bratwurstbrater
- Presse(zu-)arbeit/
- Administrator Internetauftritt/ Facebook
- weitere kleinere Aufgaben

Für Leute, die aus beruflichen - oder privaten Gründen nur unregelmäßig Zeit haben, gibt es immer noch die Möglichkeit, den Verein als passives Mitglied oder als Sponsor zu unterstützen. Beim Sponsoring sind auch Sachleistungen hilfreich, z.B. Absicherung des Transportes etc.

Übrigens, Mitgliedsbeiträge in einem Sportverein werden von Krankenkassen mit bis zu 50 EUR pro Jahr bezuschusst...

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann sprecht einfach den Vorstand an oder meldet Euch hier über das Kontaktformular!

Hoch lebe der TSV "Germania 1884" Sonneberg-West!


Organisatorisches
Termine außerhalb der Pflichtspiele Sommer 2022

(20.08.22 17:30 Uhr) Auf der nachfolgenden Übersicht wollen wir Euch über zahlreiche Termine außerhalb der Punktspiele informieren. Außer den Trainingszeiten (siehe extra Nachricht) sind neben den Hallenturnieren auch Feiern sowie Vorbereitungsspiele der einzelnen Mannschaften aufgeführt. Diese Übersicht wird ständig aktualisiert, wiederholtes Ansehen lohnt sich also.
Änderungen, fehlende - bzw. neu hinzu gekommene Termine bitte an die Webmaster melden.
Zur Übersicht -->


Unsere Spielstätte /Anfahrt

Unsere Sponsoren:

Männerteams

 

1. Mannschaft
Sonntag, 05.02.| 14:00 Uhr
Testspiel
SC 09 Effelder (N)
Kunstrasenplatz Stadion

1.Mannschaft
Samstag, 18.02.| 14:00 Uhr
Testspiel
FC Blau-Weiß Schalkau (N)
Kunstrasen Stadion

1.Mannschaft
Sonntag, 26.02.| 16:30 Uhr
VfL Mürsbach (N)
Kunstrasen Stadion

1.Mannschaft
Sonntag, 05.03.| 13:00 Uhr
SC 06 Oberlind (N)
Kunstrasen Stadion

Nachwuchsspiele

SPONSOR

Informationen

Komm zu uns uns und werde Mitglied!

Schiedsrichter + Übungsleiter
gesucht
_________________________

Helferessen
 
14.10.2022 ab 19:00
___________________________

Arbeitseinsätze:
 
folgen