www.sonneberg-west.de

Die Spielberichte der 1. Mannschaft 22/23


1. Mannschaft 22/23

TSV 1868 Ummerstadt vs. TSV Sonneberg-West
1 : 2



Die Männermannschaft des TSV "Germania 1884" Sonneberg-West

wird präsentiert von:



Erster Kreisliga-Auswärtssieg


Ein Bericht von Andreas Schröder


Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 1. Mannschaft beim TSV 1868 Ummerstadt und gewann nach großem Kampf mit 2:1 Toren.


Die Germania hatte sich viel vorgenommen, um unbedingt die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen, aber mit 5 Ausfällen in der Mannschaft stand schon vor dem Anpfiff fest, dass dies eine schwierige Angelegenheit werden würde. Mit dem Sieg der Ummerstädter gegen Mendhausen/Römhild war man gewarnt. Vor dem Spiel regnete es noch einmal kräftig, sodass der Platz sehr tief geworden war und das Vorspiel der 2. Mannschaft der Ummerstädter tat sein Übriges.


Unsere Mannschaft fing gut an und man erspielte sich Feldvorteile und einige Abschlüsse. In der 35 Minute war es dann endlich so weit. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Nico auf den langen Pfosten ging an Freund und Feind vorbei, nur nicht am Kapitän Martin Rauch, der in Bruce-Lee-Manier den Ball doch noch zwischen den Pfosten lenkte. So gingen wir mit einem 1:0 in die Kabine.


Nach der Halbzeit wollten wir eigentlich die Entscheidung herbeiführen, um alle Gemüter auf und neben dem Platz zu beruhigen. Holle wurde kurz nach der Halbzeit klar im Strafraum gefoult und wir freuten uns auf den Pfiff. Nico schoss den Elfer sehr gut, doch noch besser war der Torwart der Heimelf und lenkte das Leder um den Pfosten. Unbeirrt von dem Rückschlag machten wir weiter Druck, um endlich das Zweite Tor zu machen. Holle nahm alle Mut zusammen und setzte zum Solo gegen 3 Abwehrspieler an und drang in den Strafraum ein. Keiner von den Gegenspielern traute sich ein langes Bein zu machen, aus Angst einen weiteren Elfer zu riskieren und so konnte Holle quer auf Luca Raab schieben der mit dem 2:0 dann keine Probleme mehr hatte. Nun dachte man der Drops sei gelutscht, doch weit gefehlt!


Ab da an waren unsere Bemühungen nach vorne zu spielen gleich Null. Wir agierten Kraft und Saftlos auf dem Feld und Ummerstadt spielte fast nur noch auf unser Tor. Logische Folge davon war der 2:1 Anschlusstreffer nach einem Chipball über die TSV-Abwehr. Die Spieluhr zeigte dann noch 13 Minuten an. Das Wechselkontigent war schon aufgebraucht  und so mussten wir auf die Zähne Beißen und weiterkämpfen. Mit viel Glück und einen Philipp Koch im Tor, der zum Zweiten Mal tadellos unseren etatmäßigen Torwart Truthi vertrat, gelang uns der erste Auswärtssieg in dieser Saison.


Fazit : Das Spiel war kein Leckerbissen und der Platz nichts für Edeltechniker. Mit der erneut umgestellten Mannschaft war ein Zusammenspiel schwierig, zumindest die ersten 60 Minuten gingen jedoch in Ordnung und auch der Kampf hat bis Schluss gepasst. Warum wir aber nach einen 2:0 komplett abschalten, muss noch geklärt werden. Schnelle Genesung wünsche ich dem verletzt ausgeschiedenen Sally.


Tore: 0:1 Martin Rauch (35.), 0:2 Luca Raab (58.), 1:2 Lorenz Voit (76.)


West: R. Koch; Oberender, Ph. Koch, Rauch, Dux, Lippmann, Holland, Jon. Döbrich, Schmidt (73. Schubert), Lehneck (45. Santen), Raab


Schiri: Marko Linß (Burgkunststadt)


Zuschauer
: 60



Nächstes Spiel: Samstag, 8.10.2022 16:00 Uhr daheim gegen Fehrenbach


 


 


Die Männermannschaft wird unterstützt von:


&