1. Mannschaft

Die Spielberichte der 1. Mannschaft 18/19


SV 08 Steinach vs. Erlauer SV Grün-Weiss3 - 0
Hainer SV vs. SC 09 Effelder6 - 1
SV 08 Westhausen vs. SG Goßmannsrod/ Oberland1 - 1
SG Mendhausen/ Römhild vs. TSV 1884 Sonneberg-West0 - 3
SC 06 Oberlind vs. SV Milz3 - 1
FSV 06 Eintracht Hildburghausen II vs. SV Iso. Neuhaus-Schierschnitz3 - 6
SV Schleusegrund Schönbrunn vs. SG Veilsdorf/ Heßberg2 - 3


1. Mannschaft 18/19

SV 08 Steinach vs. Erlauer SV Grün-Weiss
3 : 0



Diese Teams aus dem Nachbarkreis...

 

Der 15. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga spricht eine deutliche Sprache: Klare Erfolge und Tore satt. So unterliegt der grün-weiße Meisterschaftsanwärter aus Erlau der SG Steinach mit 0:3, während der Hainaer SV dem Sportclub aus Effelder beim 6:1 deutlich die Grenzen aufzeigt. Und die Landesklasse-Reserve  verliert mit 3:6 gegen den Spitzenreiter aus Neuhaus-Schierschnitz. Großer Verlierer des Spieltags ist am Ende der Erlauer SV, der nach der Niederlage im Fellberg-Stadion bis auf Platz fünf durchgereicht wurde.

 

 

Den Kracher zwischen dem Tabellenvierten und den -zweiten musste Steinach ohne Abwehrchef Wohlleben bestreiten, legte dennoch los wie die Feuerwehr. Zweimal vergab Sesselmann, einmal der diesmal sehr starke Kirchner, dann Telser (Pfosten). Auf der anderen Seite mühte sich Pilz einsam in der Offensive, aber Lorenz & Co. ließen ihm keinen Raum.

 

Auch nach der Pause war das Steinacher Spiel gut anzusehen – mit vielen gewonnenen Zweikämpfen, viel Bewegung und variablen Spielzügen. Wieder schrieb man zwei Hochkaräter von Sesselmann und Geburtstagskind Lorenz auf. Schließlich nahm Kirchner ein super Zuspiel von Tanneberg an und schlenzte das Leder mit dem Außenrist ins lange Eck (1:0/58.). Vier Minuten später donnerte ein Tanneberg-Hammer aufs Erlauer Tor, doch Gästekeeper Gratz hielt weltklasse. Dann war Einwechsler Töpfer zur Stelle, nahm den Lupfer von Heublein an, vernaschte noch zwei Erlauer und besorgte das 2:0 (67.). Die Gäste mühten sich weiter nach Kräften, ein Treffer gelang ihnen aber nicht. Die endgültige Entscheidung fiel, nachdem Greiner mit dem Ball am Fuß in den Strafraum hineinbretterte und cool zum 3:0 vollendete (79.). Nach der wohl besten Heimspielleistung überwintert die SG auf einem Podestplatz. Ulq

 

Steinach: Eichhorn, Hillemann, Telser (84. Felix Häusler), Heublein, Fabian Steiner, Lorenz (84. Leipold-Büttner), Lukas Häusler, Kirchner, Tanneberg, Greiner, Nico Sesselmann (64. Max Töpfer)

 

Erlau: Gratz, Rienecker, Floßmann, Burand (80. Börner), Annemüller, Keller, Wohlleben, Wilke, Heß (76. Wagner), Heidmüller, Pilz

 

Eller (Coburg) – 130 – 1:0 F. Kirchner (58.), 2:0 M. Töpfer (67.), 3:0 M. Greiner (79.)

 

Quelle: Freies Wort, Lokalsport Sonneberg + Hildburghausen vom 6.11.2018



Homepage SV 08 Steinach